Pressespiegel

Zum Thema: WFBM-Duisburg Frau Roselyne Rogg

Aktuelles !!!

Liebe Kunden, Unterstützer und Freunde der Blindenmanufaktur R. Kaniss e. K.,

 

aus aktuellem Anlass und auf Grund einer verständlichen Verunsicherung unserer Kunden und Unterstützer, möchten wir Ihnen über diesen Weg ein paar Worte über unser Verhältnis zu der ehemaligen Geschäftsführerin der WFBM - Duisburg, Roselyne Rogg, zukommen lassen.

 

Seoul zu Besuch in der Blindenmanufaktur

Die Organisation "Seoul Welfare Foundation" war zu Besuch in unserer Werkstatt.

Das Thema war: Wie kann man blinden Menschen in der heutigen Arbeitswelt eine Zukunft bieten.

Unsere Gäste aus Seoul waren begeisert über die Fingerfertigkeit unserer blinden Handwerker.

Wir hoffen, dass die alte Tradition des Besen- und Bürstenmachers auch in Seoul weiter fortgesetzt wird.

 

 

Weihnachtsmarkt in der Stadt Duisburg

Weihnachtsmarkt

Handgefertigte Geschenke für den guten Zweck

Kerstin Heidland

27.11.2017 - 10:00 Uhr

Das kleine, besondere Geschenk .....nicht nur zur Weihnachtszeit

Ziehenhaar

 

Ziegenhaar

 

ist das mit Abstand, weichste Material in der Bürsten Produktion.

 

Es stammt von der chinesischen Langhaarziege, Ihr Haar wird in Staubwedeln, Möbelbürsten, Pinseln und Tischhandfegern gerne verarbeitet.

 

Sie können es nach dem Gebrauch mit Haarwaschmittel wunderbar reinigen.

Wir sind von Hochfeld nach Neudorf gezogen

Die Blindenmanufaktur R. Kaniss e.K. ist von Hochfeld nach Neudorf gezogen.

Lesen Sie hier:  WAZ vom 29.09.2016

Blindenwerkstatt spendet Besen

Die Blindenwerkstatt Kaniss in Hochfeld hat mit einer Spende von mehr als 31.000 Euro die Arbeit desVerein "Immersatt" unterstützt.

Blindenwerkstatt spendet Besen | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:

Seiten